Public Private Partnership (PPP)

PPP/ÖPP im kommunalen Hoch- und Tiefbau

Kommunen

PPP-Broschüre

Verfahrensabläufe - Hintergründe - Kritik - Praxisbeispiele

Mit Hochglanzbroschüren und exklusiven Tagungen wird aufwendig für die „Zauberformel PPP“ von Baukonzernen, Beratern, Anwälten, Banken, Teilen der Wissenschaft sowie der Politik geworben. Dies passiert natürlich nicht ohne Eigennutz, das Ziel der Privaten liegt in der Erschließung neuer Märkte und Gewinne sowie in langfristig sicheren Zahlungseingängen.

Die Diskussionen und Vorhaben zu kommunalen PPP sind im vollen Gange. Die damit verbundenen Risiken und Folgen für die Kommunen, die Aufgaben der kommunalen Daseinsvorsorge, die Bürger/-innen und Beschäftigten bleiben jedoch häu!g unberücksichtigt. Deshalb ist eine Kombination aus kommunalpolitischer, gewerkschaftlicher und betrieblicher Strategie notwendig, um sich erfolgreich mit engagierten Akteuren gegen PPP zu wehren.

In einer Broschüre geht ver.di auf PPP/ÖPP ein - auf  die Verfahrensabläufe, die Hintergründe, die Kritik und ver.di zeigt Praxisbeispiele.

Die Broschüre kann hier heruntergeladen werden.