JAV/PR-Forum 2018

Berufliche Bildung im Öffentlichen Dienst

Forum A3

Anpassungsbedarf an Aus- und Fortbildung
JAV-/PR-FORUM 2018 ver.di JAV-/PR-FORUM 2018

Referent: Martin Elsner, Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

Im Rahmen des Aufgabenkanons des BIBB aus Forschung, Beratung und Praxisunterstützung stellte Martin Elsner den 30 Teilnehmenden den Abschlussbericht des Entwicklungsprojektes „Berufliche Bildung im Öffentlichen Dienst (ÖD:BB)“ vor. Die gut dokumentierte Arbeit der Expert*innen - u. a. von ver.di - beschreibt eine Verständigung zu Zukunftsfragen der Berufsbildung im nicht-technischen Öffentlichen Dienst. Die erarbeiteten Empfehlungen betreffen dabei sowohl die Erst- als auch die Fortbildung über Aufstiegslehrgänge.

Als aktuelle Herausforderungen beschreibt das BIBB für diesen Bereich

-          die Verwaltungsmodernisierung einschließlich der fortschreitenden Digitalisierung,

-          die demografische Entwicklung - und deren Folgen für den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt“,

-          die Verknüpfung mit der europäischen Entwicklung (Stichwort „EQR“) sowie

-          die inhaltliche Gestaltung der beruflichen Bildung mit der notwendigen (Weiter-) Entwicklung von Kompetenzen und Qualität in der Aus- und Fortbildung.

In der lebhaften Diskussion im Forum wurden diese Eingangsthesen auf die betriebliche Ebene bezogen. Dabei wurden die großen regionalen Unterschiede deutlich, länderübergreifend wurde aber auch festgestellt: Es gibt vermehrt Zugänge von höher Qualifizierten in Ausbildungsberufe des Öffentlichen Dienstes. Dies führt zu einer Verdrängung von Interessierten mit niedrigerer Einstiegsqualifikation. Erste Ansätze betrieblicher Vereinbarungen und Richtlinien, wie damit aus gewerkschaftlicher und Personalrats- beziehungsweise JAV-Sicht umgegangen werden kann, stießen auf entsprechendes Interesse.

Aus Sicht der Interessenvertretungen gibt es Handlungsbedarf und Probleme  in drei Bereichen dar: Umfang und Qualität der Ausbildung, Gestaltung der (Aufstiegs-) Fortbildung sowie die (mangelnde?) Durchlässigkeit der betrieblichen Systeme von Aus-, Fort- und Weiterbildung. Martin Elsner fasste die Diskussion dann so zusammen: „Wenn sich etwas ändern soll – ihr seid die Akteure!“

Bericht: Klaus-Peter Becker