Gemeinden

Vergiss Nie - Hier arbeitet ein Mensch

Mensch.DGB

Vergiss Nie - Hier arbeitet ein Mensch

Beschäftigte im Dienst der Gesellschaft fühlen sich im Berufsalltag nicht mehr sicher.

Dazu gehören z. B. beispielsweise Rettungskräfte, Feuerwehrleute oder Beschäftigte der Ordnungsämter, Jobcentern, Bürgerämtern, Bädern, in der Grünpflege und in Zoos.
Sie werden zunehmen angepöbelt, attackiert, bedroht und beleidigt.
Vielen Beschäftigten im öffentlichen und im privatisierten Sektor geht es ähnlich, ob Polizist*innen, Lehrer*innen oder die Kolleg*innen in den Verkehrsbetrieben.

Die Statistik und auch die täglichen Erfahrungen der Beschäftigten sprechen eine deutliche Sprache:

Gewalt ist für die, auf die sich unsere Gesellschaft tagtäglich stützt, leider Alltag geworden.

Beschäftigte im öffentlichen Dienst und in öffentlichen Dienstleistungsberufen erbringen wertvolle Leistungen für unser aller Miteinander – dafür verdienen sie Anerkennung und Respekt.

Die Ursachen für die Gewaltzunahme sind vielfältig.
Es handelt sich letztlich um ein gesamtgesellschaftliches Problem, welches auch gesamtgesellschaftlich kommuniziert werden muss.
Dafür hat der DGB die Initiative „Vergiss nie, hier arbeitet ein Mensch“ ins Leben gerufen. Mehr dazu …

Link:

https://mensch.dgb.de/