Kommunen

Kein Stress, wenn die Kita zu hat

Kommunen

Kinderbetreuung

Eltern-Kind-Büro ver.di Eltern-Kind-Büro

Die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf – das haben sich viele Verwaltungen auf die Fahnen geschrieben. Und dennoch stehen Eltern immer wieder vor der Frage: Wohin mit den Kleinen, wenn – aus welchem Grund auch immer – das Kind nicht in die Kita kann. Frankfurt am Main versucht, den Eltern in solchen Extremsituationen zu helfen.

Das Kind ist nicht krank, aber auch nicht wirklich gesund. Jedenfalls kann es nicht in die Kita. Oder die Kita ist geschlossen – in den Ferien zum Beispiel. Für Beschäftigte der Verwaltung des Grünflächenamtes, des Amtes für Straßenbau und Erschließung sowie des Energiereferates ist das keine Bredouille mehr. Kein hektisches Telefonieren nach einer Ersatzbetreuung für die Kleinen. Denn seit dem Umzug in den Neubau gibt es 4 Eltern-Kind-Zimmer: 4 Büros mit Schreibtischen, Computern und großen Fenstern in ein jeweils anderes Zimmer, das Spielzimmer der Kinder. „So hat die Mutter oder der Vater das Kind immer im Blick und kann gleichzeitig der Arbeit nachgehen“, erzählt Matthias Müller, ver.di-Vertrauensmann und Baummanager des Grünflächenamtes. Warum ausgerechnet diese drei Ämter von den Zimmern profitieren? Ganz einfach: Diese drei Ämter sind in Frankfurt in dem Neubau untergebracht.

Die Zimmer können kurzfristig gebucht werden – und das heißt: Ein Anruf genügt. Dabei wird geklärt, ob noch ein Arbeitsplatz in den speziellen Zimmern frei ist. Dass Angebot wird gut angenommen, heißt es. Dass ein Elternteil abgewiesen wurde, weil die Plätze bereits besetzt waren, gab es bisher aber noch nicht.

Die Zimmer sind auf Anregung des örtlichen Personalrates im Grünflächenamt und der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt eingerichtet worden. Denn immer wieder stehen Eltern vor der Frage: Wohin mit den kränkelnden Kindern, wenn sie zur Arbeit müssen. Keine Kita mag Kinder mit Bauchschmerzen oder mit Schnupfnase. Oder aber die Ferien. Nicht immer können die Eltern gerade dann Urlaub machen, wenn die Kita geschlossen hat. Der Arbeitsplatz, an dem die Kinder im Ausnahmefall mit ins Büro können, ist für die Eltern eine große Erleichterung. Und dabei sind es nur ein paar Räume. Dennoch helfen diese Räume mit, Kinder und Beruf stressfreier zu vereinbaren. Und damit wieder macht sich eine Stadtverwaltung noch attraktiver für junge Beschäftigte.

Schild ver.di Schild