JAV/PR-FORUM 2016

Harvad-Verhandlungsansatz

Forum B5

Verhandlungskompetenz stärken

Michaela Müller-Klang Bender Michaela Müller-Klang

Verhandlungskompetenz stärken

Referentin: Michaela Müller-Klang, Gsf. M P+O, TU Berlin

Verhandlung ist Kommunikation zwischen Personen/Parteien mit unterschiedlichen Interessen, um zu einer Einigung zu kommen. „Auf Augenhöhe“ sollen Parteien/Personen bezüglich eines Problems oder einer Entscheidungssituation unterschiedliche Vorstellungen, Interessen und Lösungsansätze zu einem Ergebnis führen.

Verhandlungskompetenz bedeutet, eigene Interessen zu definieren, daraus Ziele und Grenzen abzuleiten, die nötigen Verhandlungsstile, Strategien und Techniken zu beherrschen und auch Kompromisse eingehen zu können.

In Kleingruppen tauschten die Teilnehmer/-innen Erfahrungen und Beispiele aus ihren Verwaltungen aus.

Sodann wurde der „Harvard-Verhandlungsansatz“ vorgestellt, der zum Ziel hat, eine konstruktive und friedliche Einigung in Konfliktsituationen zu erzielen. Dabei müssen Beziehungs- und Sachebene getrennt, Interessen abgewogen, Entscheidungsalternativen und objektive Entscheidungskriterien entwickelt werden, um zum Interessenausgleich und „guten“ Ergebnis beizutragen.

Bericht: Jutta Ahrweiler