JAV/PR-FORUM 2016

Ausbildung und JAV - wie passt das zusammen?

A 6

JAV-Forum Einsteiger

Referentin: Ines Rohde (ver.di Bundesverwaltung)

In Kleingruppen haben die Teilnehmenden Vorteile und Schwierigkeiten zusammengetragen, die aus ihrer Sicht auf JAV-Mitglieder zukommen, die sich noch in Ausbildung befinden.  

Festgehalten werden kann, dass es sinnvoll für JAVen ist, Mitglieder im Gremium zu wissen, die sich noch in der Ausbildung befinden. Sie seien näher am Geschehen und der Zugang zu Auszubildenden ist leichter. Dennoch ergibt sich ein höherer Aufwand für JAV-Vorsitzende zur organisatorischen Gestaltung der JAV-Arbeit, da Rücksicht auf Ausbildungsbelange genommen werden muss.

Anschließend sammelten die Teilnehmenden verschiedene Akteure, die mit Interessenvertretung in der Dienststelle betraut sind. Es folgte ein kurzes Inputreferat zu den  verschiedenen Schutzbestimmungen mit anschließender Diskussion.

Ein besonderes Augenmerk wurde auf den Schutz nach Beendigung der Ausbildung gelegt, welcher anhand eines praktischen Beispiels weiter vertieft wurde.

Für eine gute und erfolgreiche Arbeit, ist die Planung von Schwerpunkten und anfallenden Terminen eine notwendige Voraussetzung – auch um allen Beteiligten die Chance der Mitwirkung zu geben und Kommunikationsdefizite abzubauen. Die Referentin gab den Teilnehmenden das Instrument der Klausurtagung an die Hand um ihre Arbeitsplanung vor Ort zu planen:

  • Klausurtagung der JAV

- Terminplanung für das laufende oder kommende Kalenderjahr

-  Themensammlung

-  Identifizieren von Problemen

-  Arbeitsplan aufstellen, wer macht was, bis wann

-  Zusammenarbeit im Gremium thematisieren

-  zukünftige Kommunikationsabläufe verabreden

Klausurtagungen können eintägig oder mehrtägig sein. Sie können vor Ort in der Dienststelle stattfinden oder alternativ in einer Bildungsstätte. Die Moderation und Unterstützung kann über die ver.di Jugend oder den Fachbereich vor Ort erfolgen.

Weiter zu diesem Thema, stellte die JAV der Stadt Dresden ihre Klausurtagung mit dem zuständigen Jugendsekretär vor. Insgesamt seien Klausurtagungen zu empfehlen. Der JAV hat diese für ihre Arbeitsstrukturierung und für die interne Arbeit sehr viel gebracht.

Nach Klärung von Rückfragen und einer kurzen Feedbackrunde verabschieden sich die Teilnehmenden.