Arbeit

Im direkten Gespräch mit den Beschäftigten

Aktionswoche

Aktionswoche in Konstanz ver.di Aktionswoche in Konstanz  – Gewerkschaftssekretärin Sylvia Nosko, Personalratsvorsitzende Klaus Hauser und weitere Kollegen der Technischen Betriebe Konstanz.

Mit den Beschäftigten ins Gespräch kommen, zu erfahren, wo genau bei ihnen der Schuh drückt – für Renate Sternatz, Bereichsleiterin Gemeinden, steht das im Vordergrund der Aktionswochen. Und weil sie dabei nicht nur mit den Personalräten und den Vertrauensleuten in Kontakt kommt, schätzt sie die Aktionswochen besonders.

2016 war Renate Sternatz mit den Kolleginnen und Kollegen in Konstanz unterwegs. Das Ziel: jede Abteilung, jedes Amt des Landratsamtes Konstanz. Zusammen mit der Gewerkschaftssekretärin Sylvia Nosko, den Vertrauensleuten und den Personalräten wurden die städtische Klinik, die technischen Betriebe und das Landratsamt aufgesucht. Das Team ging von Arbeitsplatz zu Arbeitsplatz, diskutierte über die jüngste Tarifrunde für den öffentlichen Dienst und die neue Entgeltordnung.

Doch es ging noch um mehr: In einigen Gesprächen war auch von Bildungsurlaub und die Fördermöglichkeiten für Studierende von gewerkschaftsnahen Einrichtungen wie der Hans-Böckler-Stiftung die Rede. „Das breite Spektrum dieser Fördermöglichkeiten ist vielen gar nicht bekannt“, betont Sternatz.

Ihr Fazit: Solche Aktionswochen fördern den Kontakt zwischen den Aktiven, den Ehrenamtlichen, den Hauptamtlichen auf der einen Seite und ver.di-Mitgliedern und den (Noch)-Nicht-Mitgliedern auf der anderen Seite. „Das wichtigste bei den Aktionswochen ist immer das Gespräch“, sagt Sternatz. Dennoch: Natürlich haben Ehrenamtliche wie Hauptamtliche auch immer Material dabei wie Flugblätter, Broschüren, Info-Material. ver.di stellt immer Material zur Verfügung, das speziell für die Aktionswochen erarbeitet wurde, so dass sich der organisatorische Aufwand vor Ort sich in Grenzen hält.

Die nächste Aktionswoche ist für den 7.- 11. November 2016 geplant und steht unter dem Motto: "Gute Ausbildung - gute Arbeit".